Osterfestspiele 2016 in Baden Baden

Lebensart im Schwarzwald, genauer in Baden Baden lässt sich kurz und bündig beschreiben als Genuss für die fünf Sinne: hören, sehen, schmecken, riechen und fühlen.

Hören und Sehen:

Pünktlich zu den Osterfestspielen 2016 tummelt sich in Baden Baden die Prominenz des badischen Ländle um dem komplett privat finanzierten Opernhaus im alten Bahnhof seine Aufwartung zu machen. Die größten Spender werden besonders hofiert, als Club der 300.

Ausgerichtet werden die Festspiele seit dem Jahr 2000 von den Berliner Philharmonikern. Entsprechend hoch war das Niveau was geboten wurde. Tristan und Isolde unter dem Dirigat von Sir Simon Rattle als Koproduktion mit der Metropolitan Opera New York, dem Teatr Wielki in Warschau und dem China National Center for the Performing Arts.

Die Musik atemberaubend, die Sänger hinreißend und eine psychedelische multimediale Inszenierung erdacht vom polnischen Team um den Regisseur Mariusz Treliński.

Im großen Haus die großen Namen und im kleinen Haus die kleinen. Im Stadttheater Baden Baden gibt sich der Nachwuchs der Berliner Philharmoniker die Ehre mit einer knackig auf 2,5 Stunden heruntergekürtzten Inszenierung von Il mondo della luna von Haydn.

IMG_4913

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.