Indien, Neu Delhi

Wir kamen zu Indien wie die Jungfrau zum Kinde. Der Flug war so günstig, dass es einfach unverzeihlich gewesen wäre ihn nicht zu buchen. Also dann, auf nach Neu Delhi.

Zusammenfassen kann man die Erfahrung unserer Indienreise mit: Wahnsinnig spannend, wahnsinnig anstrengend, gut das wir es gemacht haben, gut das wir wieder zu Hause sind.

Der erste Teil: Indien hat eine vibrierende Kultur. Ein Schmelztiegel von unzähligen unterschiedlichen Einflüssen. Das wurde mir vor allem durch die überall sichtbaren verschienden Religionen bewusst: Allen voran natürlich die Hindus und Moslems aber auch Sikh, Christen, Bahai und Buddhisten.
IMG_1165 IMG_1154 IMG_1163  IMG_1169 IMG_1221  IMG_1247
Dann die vielen kulturellen Denkmäler, am beeindruckendsten die Bauten aus der Mogulzeit. Klar, das Taj Mahal ist hat hier die herausragendste Stellung. Wir sind extra in der Nacht um zwei Uhr aufgestanden, um dann um 5 Uhr morgens den Sonnenaufgang über dem Taj Mahal zu sehen. Schon alleine dafür hat sich die ganze Reise gelohnt.

IMG_1322 IMG_1330 IMG_1317

Der zweite Teil: Vor allem die Luft beziehungsweise das fehlen von sauberer Luft. Ich hatte bisher keine Vorstellung, was Smog genau bedeutet. Jetzt weiß ich es. Treffend wie in diesem Artikel aus der Welt beschrieben, ist Delhi mittlerweile die schmutzigste Stadt der Welt. Ein erster Platz zu dem man nicht wirklich gratulieren mag. Die ersten zwei Tage schien mein Körper die Belastung noch zu kompensieren, aber spätestens ab dem dritten Tag war ich körperlich und auch seelisch angeschlagen. Kein Entkommen, Smog bei 43 Grad im Schatten.

IMG_1208

Daneben sind der ganze Müll und Dreck auf den Straßen, der Umstand, dass man sich am Straßenrand erleichtert und das ganz alltäglichen Chaos geradezu unproblematisch.

Eine ganz wichtige Empfehlung noch zum Schluss. Natürlich hatten wir den besten Driver der Stadt. Abgesehen davon, dass indische Autovermietungen zurecht nicht an Westler vermieten, sollte man dieses Wagnis auch nicht eingehen und sich lieber in professionelle Hände begeben.

Vielen Dank Sukhjeet, dass du uns immer sicher, schnell und ausgestattet mit den besten Geheimtipps durch unseren Urlaub geführt hast. Wer ihn bucht von euch, bitte schöne Grüße von uns ausrichten.

IMG_1381



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.