Oslo kompakt

Ich dachte fast, ich könnte behaupten, die kleinste Hauptstadt der Welt wäre Oslo in Norwegen. Wie gut, dass ich es vorher nochmal gegoogelt habe. Sie ist es nicht. Ngerulmud hört sich zwar auch irgendwie norwegisch an, ist aber mit 390 Einwohnern die kleinste Hauptstadt der Welt und pulsierendes Herz der Republik Palau im Nordpazifik. Oslo ist nur unwesentlich größer, aber eben nicht die kleinste Hauptstadt der Welt. Dafür aber sicher eine der schönsten!

IMG_1677 IMG_1670

Ganz im Ernst, Oslo hat wirklich viel zu bieten und das alles ist am besten zu erradeln an einem schönen Sommertag: Schloss und Festung, Rathaus, Dom und Innenstadt, ganz spannend die neu bebaute Insel Tjuvholmen mit dem Astrup Fearnly Museeum für moderne Kunst. Natürlich die bekannteste Sehenswürdigkeit: Die neue Oper, die einem Eisberg nachempfunden wurde.

IMG_1576

Schräg hinter der Oper geht es weit nach oben auf den Peak der Stadt, von dem aus man einen wunderbaren Blick über den Hafen hat und an den direkt der Skulpturenpark anschließt. Gestiftet vom reichsten Osloer, hat dieser für den Park unter anderem so berühmte Künstler wie Damien Hirst verpflichtet, öffentlich zugängliche Skulpturen zu erschaffen.

IMG_1612

Wie ihr wisst, ich liebe gutes Essen, deswegen darf auch die super hippe und grandiose Markthalle in Grünerløkka nicht unerwähnt bleiben.

IMG_1692 IMG_1690

Absolut sehens- und erlebenswert auch die Halbinsel Bygdøy etwas außerhalb. Auf dieser befindet sich das Wikinger Museeum, in dem Schiffe ausgestellt werden, die die Wikinger nach Jahren der regulären Benutzung ausgemustert haben und die dann als Begräbnisschiffe mit bedeutenden Verstorbenen in Grabhügeln beigesetzt wurden und daher noch heute sehr gut erhalten sind.

IMG_1696 IMG_1703 IMG_1731

Nach Kultur in die Natur. Ebenfalls auf Bygdøy gibt es die Paradiesbucht, die zum Verweilen, Baden und Picknicken einlädt.

IMG_1524 IMG_1515 IMG_1518

Der Lobeshymne auf Oslo noch nicht genug, komme ich am Schluss zum Besten: Dem Umland von Oslo, die Nordmarka. Fährt man mit dem Bus nur knapp eine Stunde raus aus der Stadt, ist man wirklich wirklich wirklich Mitten auf dem Land. Wälder und tausende Seen. Das ganze bestens organisiert vom Norwegischen Wanderverein. Bei diesem kann man Mitglied werden und im Internet Hütten mitten in der Natur buchen.

IMG_1535 IMG_1556 IMG_1549

Kurz um: Oslo, hinfahren und zwar am besten um den 21. Juni herum, dann wird dank Sommersonnenwende die Nacht zum Tag. So wie auf diesem Bild, was wohlbemerkt kurz nach Mitternacht entstand:

IMG_1547 IMG_1546



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.